Hauskrankenpflege

Sie benötigen wegen Krankheit, Beeinträchtigung oder Pflegebedürftigkeit eine medizinische Versorgung? Nicht immer ist dafür ein Spitalsaufenthalt oder der Besuch bei Ärzten/Ärztinnen notwendig. Was zu Hause möglich ist, können Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen übernehmen.

Pflegerin misst Blutdruck

Leistungen

  • Anlegen von Wundverbänden und Bandagen
  • Verabreichung von Injektionen, etc.

Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen kommen einmal täglich, falls notwendig auch mehrmals, oder auch nur wöchentlich zu Ihnen nach Hause – abgestimmt auf Ihren persönlichen Bedarf. Sie stehen

  • für maximal 30 Stunden pro Monat
  • an sieben Tagen in der Woche (bei Notwendigkeit auch an Sonn- und Feiertagen)

zur Verfügung.

Ein/e Mitarbeiter/in der Hauskrankenpflege wird bei einem Erstbesuch mit Ihnen abklären, wie oft eine Hauskrankenpflege zu Ihnen kommt, und was erforderlich ist. Hier besteht die Möglichkeit noch offene Fragen abzuklären.

Voraussetzung

Eine Hauskrankenpflege wird im Regelfall durch Ihren behandelnden Arzt/Ihre behandelnde Ärztin angeordnet.

Kosten

Die Höhe der Tarife ist abhängig von Ihrem Familiennettoeinkommen und dem Bezug eines Pflegegeldes. Die Tarife reichen von € 1,80 bis max. € 43,50 pro Einsatzstunde. Pro Monat ist zudem eine Grundpauschale von € 6,00 zu entrichten. Eine zusätzliche Förderung ist nicht möglich.

Mit diesem Tarifrechner können Sie sich rasch einen unverbindlichen Kostenüberblick verschaffen.

Berechnen Sie Ihre Kostenbeiträge für mobile Pflegedienste!

Dieser Rechner ermöglicht Ihnen rasch einen unverbindlichen Kostenüberblick. Die Fragen richten sich dabei an die pflegebedürftige Person, wobei es hilfreich ist, wenn Angehörige für die Beantwortung zur Seite stehen.

Berechung starten

Wohin muss ich mich wenden?

Die Hauskrankenpflege wird von verschiedenen Organisationen angeboten.

Angebote in Oberösterreich

Folgen Sie den angeführten Schritten, um das gewünschte Angebot zu finden.

Angebote suchen

Häufige Fragen

Die Hauskrankenpflege ermöglicht grundsätzlich Personen jeglichen Alters diese medizinische Pflege in den eigenen vier Wänden.

Die Kosten, die nicht durch die Beiträge der Kunden/Kundinnen gedeckt sind, werden vom Oö. Gesundheitsfonds, der Oö. Gebietskrankenkasse und dem Sozialressort des Landes Oberösterreich finanziert.

Auskünfte erhalten Sie bei

  • der Anbieterorganisation der Hauskrankenpflege
  • der Sozialberatungsstelle
  • der Wohnsitzgemeinde oder
  • den Sozialämtern der Magistrate und Bezirkshauptmannschaften