Hotline für 24-Stunden-Betreuung

Für Probleme im Zusammenhang mit der 24-Stunden-Betreuung hat das Land OÖ die Hotline 0732/ 7720 78333 eingerichtet.

„Die Corona Krise und die damit verbundenen Grenzschließungen stellen eine enorme Herausforderung für das System der 24-Stunden Betreuung dar. In Oberösterreich wird aber niemand im Stich gelassen“, betont Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer.

Deshalb gibt es seit 25.03.2020 in Oberösterreich nun eine zentrale Anlaufstelle für Probleme, die sich durch den Ausfall von 24-Stunden-Betreuungskräften ergeben. In Kooperation zwischen Mitarbeiter/innen der Abteilung Soziales und der Altenbetreuungsschule des Landes Oberösterreich ist die Hotline für 24-Stunden-Betreuung täglich Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter der Nummer 0732/7720-78333 erreichbar.

Wenn sich Lücken oder längere Ausfälle in der 24-Stunden-Betreuung abzeichnen, kann eine Meldung an die zentrale 24-Stunden-Betreuungshotline ergehen. Aufgabe der dortigen Mitarbeiter/innen ist es, Betreuungsalternativen abzuklären und zu koordinieren.

In einem ersten Schritt wird versucht, die Abdeckung der Betreuung durch mobile Dienste zu erreichen. Für alle Fälle wo das nicht möglich ist, ist es das Ziel, die Betreuung durch eine kurzfristige stationäre Unterbringung in derzeit freistehenden Trakten in Alten- und Pflegeheimen bzw. über Ersatzunterkünfte sicherzustellen.