Angehörigengespräch

Sie pflegen eine/n Angehörige/n und suchen nach Unterstützung? Die Angehörigengespräche können Ihnen helfen, herausfordernde Zeiten zu meistern, neue Sichtweisen zu gewinnen und dadurch neue Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Leistungen

  • Zwei Angehörigengespräche mit einer Fachkraft für je eine Einheit à 50 Minuten, in der Regel bei Ihnen zu Hause. Ziele der Gespräche sind:

  • Entlastung
  • Unterstützung zur Selbsthilfe
  • Information und Aufklärung zur Situationsbewältigung
  • Aufzeigen der eigenen Kräfte und Stärken
  • Aufzeigen von regional verfügbaren Unterstützungen

Voraussetzungen

  • Pflegegeldbezug (bzw. laufender Pflegegeldantrag) der pflegebedürftigen Person
  • Pflege und Betreuung eines/einer Angehörigen zu Hause
  • Überforderung bzw. psychische Belastung durch die Betreuungssituation

Kosten

Die Angehörigengespräche sind kostenlos.

Wohin muss ich mich wenden?

Kompetenzzentrum "Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege"

1030 Wien, Ghegastraße 1

Telefon: 01-797 06-2705

Fax: 01-797 06-2600

E-Mail: qualitaetssicherung@svb.at

Homepage: www.sozialministerium.at


Häufige Fragen

Psychologinnen und Psychologen, Sozialarbeiter/innen sowie andere fachkompetente Personen zum Aufarbeiten der Probleme, die sich aufgrund der belastenden Pflegesituation ergeben.

Grundsätzlich dauert ein Gespräch eine Einheit von ca. 50 Minuten.

Grundsätzlich ja, aber je nach Situation und Wunsch können die Angehörigengespräche auch an einem anderen Ort, z.B. in einem Café oder einer Beratungsstelle, erfolgen.

In Österreich werden im Rahmen der Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege stichprobenartig Pflegegeldbezieher/innen ausgewählt und im Rahmen eines Hausbesuches durch diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen besucht. Im Rahmen dieses Besuches wird die konkrete Pflegesituation erhoben und bei Bedarf wird dazu umfassend beraten und informiert.
Auch die Situation von pflegenden Angehörigen wird dabei berücksichtigt. Werden hier psychische Belastungen angegeben, werden die Angehörigengespräche angeboten.
Unabhängig von dieser stichprobenartigen Auswahl können Sie auch selbst sowohl einen Hausbesuch als auch Angehörigengespräche über das Kompetenzzentrum „Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege" anfordern.

Das Kompetenzzentrum „Qualitätssicherung in der häuslichen Pflege" organisiert für alle Pflegegeldbezieher/innen in ganz Österreich sowohl die Hausbesuche als auch die Angehörigengespräche. Das Kompetenzzentrum ist in der Sozialversicherungsanstalt der Bauern angesiedelt.