Filmtipp zum Thema Sterben

Wenn die Zeit zu Ende geht … und noch Leben bleibt: Dieser Film des Sozialhilfeverbandes Schärding soll eine Hilfestellung für Angehörige sein.

Die Dokumentation des Sozialhilfeverbandes Schärding bietet Angehörigen eine Hilfestellung zum Thema Sterben und Sterbebegleitung. Das Filmprojekt zeigt auf informative und sehr berührende Weise den Umgang mit diesem sensiblen Thema auf und soll Angehörige beim Loslassen unterstützen. Im Film kommen ExpertInnen, wie etwa eine Palliativtrainerin ebenso zu Wort, wie direkt Betroffene. So wie das Schicksal des Mitwirkenden Ferdinand Kutter. Der 90-Jährige lebt im Altenheim Schärding. Heuer musste er sich von seiner Frau verabschieden – und umgekehrt.

Inhaltlich zeigt der Film alle Dimensionen des Sterbeprozesses auf. So wird das Thema Schmerz genauso behandelt, wie die Themen Trauerbewältigung, Aussöhnung und das Abschied nehmen. „Was kann ich tun“ – auch auf diese häufig gestellte Frage von Angehörigen wird eingegangen.

Der Film dauert 27 Minuten und ist beim Sozialhilfeverband Schärding erhältlich, oder hier auf YouTube zu sehen.

<div style="position:relative;height:0;padding-bottom:56.25%"><iframe src="https://www.youtube.com/embed/1KqfiC11rRs?ecver=2" width="640" height="360" frameborder="0" style="position:absolute;width:100%;height:100%;left:0" allowfullscreen></iframe></div>