Filmtipp: Demenz

Wenn der Verstand geht und Gefühle bleiben: Diesen Film hat der Sozialhilfeverband Schärding als Hilfestellung für Angehörige gedreht.

Ziel des Filmes ist es, den Umgang mit verwirrten, desorientierten alten Menschen an Hand der validierenden Sprache – nach Naomi Feil – zu erleichtern und verständlich zu machen. Im Bezirksalten- und Pflegeheim Andorf wurden Beispiele aus dem Alltagsleben festgehalten. Passend dazu wurden auch Interviews aufgenommen, die den richtigen Umgang mittels Validation erklären. Die Dokumentation sollte kein Fachprojekt werden, sondern in erster Linie ein umfassendes Hilfsmittel für pflegende Angehörige. Der Film zeigt auf, wie Konflikte vermieden werden können und ein würdevoller und wertschätzender Umgang mit verwirrten, desorientierten alten Menschen stattfinden kann. Ein wichtiger Bestandteil des Filmes ist es auch, dass man Verständnis für die Altersdemenz entwickelt. Dies erleichtert in weiterer Folge die Pflege und Betreuung.


Der Film dauert 25 Minuten und ist hier auf YouTube zu sehen.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/JBVgcY7pkc8" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>