COVID-19-Schutzimpfung

Ab sofort steht allen Oberösterreicher/innen* das Anmeldesystem zur COVID-19-Schutzimpfung zur Verfügung.
Damit kann der persönliche Impftermin entweder im eigenen Wohnortbezirk oder in einem anderen Bezirk in OÖ direkt gebucht werden. Die Impftermine werden, entsprechend der durch den Bund zur Verfügung gestellten Impfstoffe, für sechs bis acht Wochen im Vorhinein angezeigt und laufend ergänzt. Der verwendete Impfstoff ist bereits beim Termin ersichtlich.

Geimpft wird auch weiterhin von rund 600 niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Oberösterreich. Vor allem Schwangeren, Hochrisikopatientinnen und -patienten sowie Menschen höheren Alters wird empfohlen, sich wie bisher vorrangig bei der Hausärztin, beim Hausarzt impfen zu lassen. Diese kennen den Gesundheitszustand ihrer Patientinnen und Patienten am besten. Zusätzlich besteht in rund 100 oberösterreichischen Betrieben die Möglichkeit zur Impfung.

Nähere Informationen zur Impfung, zur Buchung, zu Terminverschiebungen, zu häufigen Fragen, etc. finden Sie auf der Homepage des Landes OÖ.

*Entsprechend der Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) wird die Verwendung des Impfstoffs der Firma Pfizer/BioNTech für die Altersgruppe der 12 bis 15-Jährigen auch vom Nationalen Impfgremium (NIG) in Österreich empfohlen. Auch in Oberösterreich ist damit die Impfung ab 12 Jahre möglich.

Info-Hotline für allgemeine Fragen zur Corona-Schutzimpfung:

Für allgemeine Fragen zur Impfung steht die Info-Hotline des Sozialministeriums und der AGES unter der Tel.: 0800 555 621 sieben Tage in der Woche von 0 bis 24 Uhr zur Verfügung.