Besuchsregelungen

Regelungen für Besuche in Alten- und Pflegeheimen laut der aktuellen Verordnung des Bundes:

  • Ab 28.02.2021 gilt, dass Bewohner/innen maximal zwei Besuche pro Woche mit jeweils zwei Personen empfangen dürfen (ausgenommen sind etwa Palliativ- und Hospizbegleitung sowie Seelsorge).
  • Besucher/innen müssen ein negatives Testergebnis vorweisen. Bei einem Antigentest darf die Probeabnahme maximal 24 Stunden zurückliegen, bei einem PCR-Test maximal 48 Stunden. Ausnahme: Die Pflicht zur Testung gilt nicht für Personen, die in den letzten sechs Monaten vor der Testung nachweislich mit COVID-19 infiziert waren. Das Land Oberösterreich bietet ein dauerhaftes Testangebot an vielen Standorten in Oberösterreich an. Zusätzlich bieten viele Apotheken kostenlose Schnelltests an. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
  • Besucher/innen müssen durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil oder eine äquivalente bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske tragen.
  • Für Besucher/innen gilt eine Registrierungspflicht (Name, Adresse, Telefonnummer, ev. E-Mail-Adresse). Zudem muss bekanntgegeben werden, welche Person besucht wird.
  • Es gilt die konsequente Einhaltung der Hygienevorschriften.
  • Palliativ zu betreuende Bewohner/innen oder jene die sich in einer anderen kritischen Lebensphase befinden, dürfen öfter und von mehr Personen besucht werden. Voraussetzung ist die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen und die Zustimmung der Heimleitung.
  • Zur Abwicklung und Steuerung der Besuche können vom Heimträger tägliche Besuchszeiten festgelegt werden. Es kann ein Registrierungssystem (Anmeldung, Terminvergabe, ...) angeboten werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an die jeweilige Heimverwaltung.

Informationen finden Sie auch auf der Corona-Maßnahmenübersichtsseite des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.